Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WISHBONE ASH - Elegant Stealth
Band WISHBONE ASH
Albumtitel Elegant Stealth
Label/Vertrieb Golden Core / ZYX
Homepage wishboneash.com/
Verffentlichung 25.11.2011
Laufzeit 66:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vier Jahre sind seit dem letzen Sudioalbum ins Land gegangen. Wishbone Ash haben in der Zwischenzeit ihr 40-jhriges Bandjubilum gebhrend gefeiert und mit "Elegant Stealth" kommt nun endlich neues Futter fr alle "The Ash"-Jnger. Nach den ersten Durchlufen erscheint das neue Material mir zunchst ein wenig seicht, ja phasenweise fast schon zu pop-rockig (z.B. "Man With No Name"). Das liegt einerseits an Andy Powells teilweise recht seichtem Gesang und der fr meine Begriffe zu glatten Produktion. Mittlerweile habe ich allerdings ein paar echte Juwelen auf "Elegant Stealth" ausmachen knnen: Der flotte Opener "Reason To Believe", das mit Streichern veredelte "Can`t Go It Alone" und das Instrumental "Mud-Slick", bei dem Purples Don Airey mit von der Partie ist. In fast allen Nummern kommen die zweistimmigen Gitarrenparts des Duos Powell/Manninen zum Einsatz, die seit jeher das Markenzeichen von Wishbone Ash sind. Schon im nchsten Monat kommen die Briten mal wieder auf Konzertreise nach Deutschland und ich freue mich darauf sie endlich mal live zu bewundern.
   
<< vorheriges Review
NIGHT IN GALES - Five Scars
nchstes Review >>
ANVIL - Strength Of Steel (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber WISHBONE ASH:

Zufällige Reviews