Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEEP PURPLE - Phoenix Rising
Band DEEP PURPLE
Albumtitel Phoenix Rising
Label/Vertrieb Ear Music / Edel
Homepage www.deeppurple.com/
Verffentlichung 20.05.2011
Laufzeit 111:00 & 70:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die ra Lord/Paice/Coverdale/Hughes/Bolin war sicherlich nicht die glorreichste in der langen Geschichte von Deep Purple, andererseits war diese Zeit sehr bewegt und skandaltrchtig, was in der gut achtzigmintigen Dokumentation "Getting Tighter" ausfhrlich zum Ausdruck kommt. Leider fhrten die ausschweifenden Drogenexzesse der Band, insbesondere der Herren Hughes und Bolin, 1976 zur vorlufigen Bandauflsung. Whrend Hughes sich heutzutage bester Gesundheit erfreut und mit Black Country Communion eine musikalische Renaissance erlebt, starb Bolin kurze Zeit spter im Alter von nur 25 Jahren.

Neben der wirklich interessanten Dokumentation beinhaltet die DVD einen halbstndigen Konzertmitschnitt aus Japan, von 1975. Ich habe japanische Fans noch nie so enthusiastisch, ja gar entfesselt, erlebt. Das mag an dem jungen David Coverdale gelegen haben, der damals schon ber einen lasziven Hftschwung und damals noch ber eine gute Stimme verfgte. In den hohen Lagen wird er exzellent von Glenn Hughes untersttzt, der objektiv betrachtet der klar bessere Snger ist und war. Tommy Bolin wirkt fr mich eher wie ein Fremdkrper und hat weder die Genialitt noch das Charisma eines Ritchie Blackmore. Trotzdem ist es schn Klassiker wie "Burn", "Smoke On The Water" und vor allem "Highway Star" aus dieser Zeit in Bild und Ton zu erleben. Die beiliegende CD enthlt bereits verffentlichte Aufnahmen und ist ein nettes Beiwerk, mehr allerdings nicht, zumal der Klang etwas zu wnschen brig lsst.
   
<< vorheriges Review
THE JEFF HEALEY BAND - Full Circle The Live Anthology
nchstes Review >>
MARIONETTE - Nerve


 Weitere Artikel mit/ber DEEP PURPLE:

Zufällige Reviews