Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANCIENT BARDS - Soulless Child
Band ANCIENT BARDS
Albumtitel Soulless Child
Label/Vertrieb Limb Music
Homepage www.ancientbards.com
Verffentlichung 18.11.2011
Laufzeit 66:19 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Italiener sind bei den groen Printmagazinen nicht wirklich gut weggekommen, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Das Zweitwerk von ANCIENT BARDS "Soulless Child" bietet meiner Meinung nach guten symphonischen Epic-Metal, der sich sowohl musikalisch, wie auch bei der Sangesleistung von Frontsirene Sara Squadrani nicht zu verstecken braucht. Natrlich hrt man nach den ersten Songs die sdlndischen Trades heraus. Da wird sowohl auf den nahezu durchgngigen Doublebass gesetzt, wie auch auf griffige Melodien und einprgsame Refrains. Doch hat die Band mehr zu bieten. Man spielt sich durch neun teilweise berlange Songs, die grtenteils weit von Langeweile entfernt sind und einiges an Ideen und berraschungen zu bieten haben. Sngerin Sara ist keine Tarja, doch macht sie ihre Sache insgesamt sehr ordentlich und wei den Songs ein gewisses Gefhl zu geben. Die Gitarrenarbeit ist mehr als solide und bei Songs wie dem vertrackten "Through My Veins" kann man sogar ein paar Glanzlichter setzen. Weiter wissen "Broken Illusion" und die 15 Minuten lange bernummer "Hope Dies Last" zu berzeugen, sodass ANCIENT BARDS ein wirklich gelungenes Album zu bescheinigen ist!
   
<< vorheriges Review
DIRETONE - Diretone
nchstes Review >>
SVOLK - Svlk Em All


Zufällige Reviews