Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAVATAGE - Hall Of The Mountain King (Re-Release 2011)
Band SAVATAGE
Albumtitel Hall Of The Mountain King (Re-Release 2011)
Label/Vertrieb Ear Music / Edel
Homepage www.savatage.com
Verffentlichung 2011
Laufzeit 48:05 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Fast alle Savatage Alben werden von Edel im schwarzen Digipack mit neuen Booklets inklusive Linernotes (diesmal satte drei Seiten) von Jon Oliva und zwei Bonustracks neu aufgelegt.
Damit sticht diese Edition die vor ein paar Jahren erschienene Edition mit jeweils einem akustischen Bonustrack aus. Auf der Rckseite der CD prangt dazu noch ein aktuelles Zitat von Oliva zur jeweiligen Scheibe. Die "Hall Of The Mountain King" Scheibe von 1987 bescherte nicht nur Snger Jon Oliva seinen Spitznamen, sie brachte der Band auch die erste Zusammenarbeit mit Produzent und Songwriter Paul O'Neill, was fr Erfolge sorgte und spter in das Millionen schwere Trans-Siberian-Orchestra mndete. Im Titelsong wurde klassische Elemente von Grieg zusammen mit Musik und Texten der Band zum berhmten und kultigen Titelstck verknpft.
Das erste Mal schreibt Produzent und das "geheime" Bandmitglied Paul O'Neill an den Songs mit. Das merkt man melancholischen, epischen Songs wie "24 Hours Ago" oder "Strange Wings" direkt an. Zu dieser Zeit schrieb noch die gesamte Band an Songs mit die sehr roh und gradlinig waren und somit im Kontrast zu den O'Neill Koproduktionen standen. Hrt euch nur mal euch nur mal simple Metalsongs wie "White Witch" oder den Midtempohit "The Price You Pay" an. Hier treffen zwei Welten aufeinander, was die Band sehr reizvoll machte und auf Sptwerken wie "The Wake Of Magellan" zu einseitig-bombastisch wurde.
Die beiden Akustiktlieder als Bonus, "Castle Burning" (nur Gitarre) und "Somewhere In Time / Alone You Breathe" (nur Piano) sind dann wirklich wertige Bonustracks und zeigen wie geil Jon Oliva als Komponist, Snger und Texter doch ist.
Pflichtkauf!
   
<< vorheriges Review
PERSONA NON GRATA - Quantum Leap
nchstes Review >>
ARSON ANTHEM - Insecurity Notoriety


 Weitere Artikel mit/ber SAVATAGE:

Zufällige Reviews