Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ASP - Fremd
Band ASP
Albumtitel Fremd
Label/Vertrieb Trisol Music Group / Soulfood
Homepage www.aspswelten.de/
Verffentlichung 2011
Laufzeit 66:56 Minuten
Autor Yvonne Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich fand es schon ein wenig schade als ich hrte, dass sich ASP trennen und war erfreut zu hren, dass trotzdem weitergemacht wird! Das Ende des "Schmetterlings" lies mich hingegen eher kalt, denn ein Ende ist auch ein Anfang... Im Falle der Frankfurter ASP ist das Ende des Schmetterlings der Anfang von "fremd", eines neuen Schaffenszyklus, auf dessen Cover jedoch der altbekannte Schmetterling thront. Ich werfe die CD ein - und denke, dass sind ASP! Fremd klingen tun sie jetzt schon einmal nicht, sondern ohne Frage wie ASP. Auf "Fremd" jonglieren ASP wie gewohnt mit Doppeldeutigkeit und Wortspielereien in verschiedene Tempi auf Deutsch und Englisch sowie verschiedenen musikalischen Stilen. Anfangs vermisste ich ein paar Kracher wie "Brennen", "Werben" oder auch den "ungeschickten Liebesbriefen", doch beim zweiten Hren verfiel ich bereits in den Bann des "Wechselbalg", um nur einen Track hervor zu heben. Auch sehr eingngig, wenn auch mysteriser und dsterer ist das englische "The Mysterious Vanishing Of The Foremar Family".
Alles in allem prsentieren ASP sich mit "Fremd" in einem schmucken Digibooklet in gewohnter Manier mit einem neuen Thema, fremd wrde ich weder Aufmachung noch Hrerlebnis nennen!
   
<< vorheriges Review
VENDETTA - Feed The Extermination
nchstes Review >>
THE RITUAL - Beyond The Fragile Horizon


 Weitere Artikel mit/ber ASP:

Zufällige Reviews