Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NIFTERS, THE - Cognitive Eclipse
Band NIFTERS, THE
Albumtitel Cognitive Eclipse
Label/Vertrieb Black JuJu
Homepage www.thenifters.com
Verffentlichung 07.11.2003
Laufzeit 17:08 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Wenn mir jemand erzhlen wrde, dass ich mir vorstellen sollte, wie es klingt, wenn "Placebo" auf "The Queens of the stoneage" trifft, dann wrde ich mir GENAU diese Soundvorstellung machen. Stonerrock mit der qukigen Stimme des Placebo-Frontmannes. Aber diese Band hier hat nicht viel mit den benannten Probanten zu tun, da diese Jungs aus Norrkping in Schweden kommen und ihr eigenes Ding durchziehen. Die Band besteht aus nur vier Musikern, die sich 1999 als Punkband grndeten. Auf dieser Platte nahm sich kein geringerer als Jocke Gtheberg (Dimension Zero, ex Marduk) der vier labellosen Musiker an, um denen eine amtliche MCD zusammenzumischen. Die Songtitel "Schlaraffenland" und "074-830622 Phonecall to god" sind zwar etwas merkwrdig, wie ich finde, aber die Musik ist echt fein. Schne Marshall-Gitarrenlinien mit einfachem, berschaubaren Beat untermalen den leicht psychadelisch angehauchten Gesang des Frontmanns Mats Larsson. Im Song "Spir fortis" nahmen sich die Musiker einen Gast-Grhler, der seine Aufgabe zu meiner vollen Zufriedenheit erfllt hat. Das schnellste und poppigste Lied der CD hat irgendwie etwas von Fuball-Athmsphre, wobei das nun nicht abwertend klingen soll. Es ist eigentlich ganz fein und bringt in den relativ gleichfrmigen Sound der anderen vier Lieder eine willkommene Abwechslung.
Mein Fazit: Dafr, dass sich die Jungs damals als Punkband grndeten, hrt sich die CD echt gut an und berzeugt durch nette Rhythmik und Einfallsreichtum ohne die Wurzeln der Band zu verleugnen.
   
<< vorheriges Review
MIGHTY D - The last Rise
nchstes Review >>
HEAVENLY - Dust to Dust


Zufällige Reviews