Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LEST - Odysseus
Band LEST
Albumtitel Odysseus
Label/Vertrieb ASR / Soulfood
Homepage www.myspace.com/lestprogrock
Verffentlichung 25.11.2011
Laufzeit 53:55 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
LEST sind beileibe nicht die Ersten und werden mit Sicherheit auch nicht die Letzten sein, die sich lyrisch mit der Odysseus-Saga auseinandersetzen. Im Vergleich zu ihren Genrebrdern von Symphony X, die mit "The Odyssey" ebenfalls ein Konzeptalbum aufnahmen, welches sich mit der wohl beliebtesten Episode der griechischen Mythologie beschftigt, ziehen LEST klar den Krzeren. Zunchst einmal ist Sebastian Mauve kein Russell Allen und kann mit seinem etwas dnnen Stimmchen dem Gesangswunder aus New Jersey zu keinem Zeitpunkt das Wasser reichen. Gleichwohl transportiert er eine gewisse Melancholie, die gerade zu den vielen ruhigeren Passagen auf "Odysseus" gut passt. Leider agieren die Franzosen phasenweise zu phlegmatisch, was besonders beim Rausschmeier "Ways" zum Tragen kommt. Nicht unerheblich trgt die drucklose Produktion des Albums dazu bei, da diese den heutigen Anforderungen ganz einfach nicht gengt und mich an frhere Demoaufnahmen erinnert. Das ist Schade, denn in Sachen Songwriting hat das Trio seine Hausaufgaben gemacht und Tracks wie "Sir Knight" und "Birth" wissen durchaus zu gefallen.
   
<< vorheriges Review
PETER PANKAS JANE - Kuxan Suum
nchstes Review >>
ELOY - The Tides Return Forever (Re-Release)


Zufällige Reviews