Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANGELINE - Disconnected
Band ANGELINE
Albumtitel Disconnected
Label/Vertrieb Avenue Of Allies Music/H'ART
Homepage www.angelinetheband.se
Verffentlichung 09.12.2011
Laufzeit 52:06 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Anfnge von ANGELINE liegen im Jahre 1987. In ihren Teenagerjahren nahmen die Bandmitglieder einige Demos auf, und arbeiten mit Hochdruck an einem eventuellen ersten Album, als das Schicksal seinen Lauf nahm und Snger Jrgen Sigvardsson aufgrund von Herzproblemen verstarb. Die Schweden gingen allerdings ihren Weg weiter und mit dem Gitarristen Jocke Nilsson am Mikro, verdingte man sich lange als Coverband, bis endlich 2010 das Debt "Confessions" erschien und auf freundliche Resonanz stie. Motiviert diesen Weg weiter zu gehen, legt man in gutes Jahr spter in Form von "Disconnected" frisches Material nach, das Freunden von nett gemachtem Hardrock amerikanischer Prgung durchaus gefallen knnte. Irgendwo in der Schnittmenge von Harem Scarem, Daughtry und Lenny Kravitz spielen sich ANGELINE durch einen Reigen von Songs, die immer melodisch, aber auch progressiv modern durchdrungen sind. Da ist sicher noch Luft nach oben, aber "Solid Ground" oder "Falling Into You" lassen die guten Anstze deutlich werden.
   
<< vorheriges Review
ALFONZETTI - Here Comes The Night
nchstes Review >>
PETER PANKAS JANE - Kuxan Suum


Zufällige Reviews