Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOURNING CARESS - Deep Wounds, Deep Scars
Band MOURNING CARESS
Albumtitel Deep Wounds, Deep Scars
Label/Vertrieb MDD / Alive
Homepage www.mourningcaress.com/
Verffentlichung 11.11.2011
Laufzeit 43:18 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die deutschen Mourning Caress bieten gemigter Death / Thrash / Heavy Metal mit vielen melodischen Gitarrenriffs, satten Soli und einem unheimlichen Cover (von Bjrn Gooeses), das den Titel "Deep Wounds, Bright Scars" gut transportiert. So stell ich mir das Artwork fr einen Thriller mit einem Serienmrder vor. Das dritte Album der Truppe ist drei Jahre seit dem letzten Streich "Inner Exile" ein unerwartetes Lebenszeichen fr mich, was auch eine traurige Sache inne hat. Das Album ist dem an Krebs verstorbenen Gitarristen Benedikt Bjamanson gewidmet. Ihn ersetzt Wolfgang Sander. Im Vergleich zum in meinem Besitz befindlichen Debt "Imbalance" von 2002 hat sich einiges getan, die Band ist in allen Bereichen variabler geworden und sprengt Grenzen, so dass klare Gesangspassagen und mehr Gesang als Geshoute an der Tagesordnung stehen, aber trotzdem noch genug Aggression vorhanden ist. Eine Portion Melancholie tut der Scheibe dann auch gut.
Der fr diese Musik wirklich unglaublich hohe Abwechslungsgrad und die nicht (!) vorhandenen Metalcore Elemente machen diese Band mitsamt der Platte so sympathisch und gut.
Fr mich eine der berraschungen 2011 in Sachen Metal mit Biss!
   
<< vorheriges Review
THE FUCKING WRATH - Valley Of The Serpent's Soul
nchstes Review >>
CRADLE OF FILTH - Evermore Darkly


 Weitere Artikel mit/ber MOURNING CARESS:

Zufällige Reviews