Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CANDICE NIGHT - Reflections
Band CANDICE NIGHT
Albumtitel Reflections
Label/Vertrieb Minstrel Hall Backprogramm / Soulfood
Homepage candicenight.com/
Verffentlichung 2011
Laufzeit 38:47 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Blackmore's Night Sngerin Candice Night klingt auf ihren Soloalbum "Reflections" wie man sie von ihrer Hauptband kennt, nur dass Gatte Ritchie nicht dabei ist, so dass die Gitarre eine sehr untergeordnete Rolle spielt! Whrend bei der Band Blackmore's Night Renaissance, Folk und Rock Einflsse neben der Stimme und einem leichten Popappeal im Vordergrund stehen, ist es hier "nur" Candices Stimme. Der Tenor der Lieder ist auerdem poppiger. Das sieht man schon am Cover, was von der Machart in meinen Augen eher in die Sarah Connor und JLO Ecke tendiert.
Die Spielzeit ist mit 38 Minuten fast schon ein Mini-Album oder eine EP, auerdem hat sie den Blackmore's Night Titel "Now And Then" noch einmal neu aufgenommen, somit bleiben 33 Minuten neue Musik. Immerhin hat Candice das ganze Album alleine geschrieben und schlecht ist das Material sicherlich nicht.
Wer von der Stimme der aparten Dame nicht genug bekommen kann, darf sich diese besinnliche CD sicherlich als Zwischenhappen zum nchsten Bandalbum zulegen, alle anderen warten dann auf Ritchie!
   
<< vorheriges Review
DOOGIE WHITE - As Yet Untitled
nchstes Review >>
MEGADETH - Th1rt3en


Zufällige Reviews