Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PREMONITIONS OF WAR - Left in Kowloon
Band PREMONITIONS OF WAR
Albumtitel Left in Kowloon
Label/Vertrieb Victory Records
Homepage www.premonitionsofwar.com
Verffentlichung 26.1.2004
Laufzeit 26:20 Minuten
Autor Markus Sausen
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich wei nicht was diese Herrschaften von Premonitions of War fr Dramen und Qualen in ihrer Jugend durchlebt haben, sie mssen jedoch gro gewesen sein. Wie sonst wrde sich sonst dieser Ultra-Hass auf "Left in Kowloon" erklren. Wahrscheinlich wurden die Jungs ihrer Jugend mit zu viel Hippie-Tralala gefoltert, weshalb sie auf Melodien ganz und gar verzichteten. Auch Grooveparts sucht der Hrer hier vergebens. Stattdessen ballern uns die Jungs ein belstes Hassbrett aus HC und Metal vors Gesicht. Mal schneller, mal langsamer, was aber keinen Unterschied macht, da sich beides beschissen anhrt. Ohne Melodie ist es eben schwer, etwas Anstndiges auf die Beine zu stellen. Der Gesang, eher gesagt, das Gekeife ndert da auch nichts dran. Die Mischung haben sie aber nicht raus.
Fazit: Da ich keine Bcke habe, mir stndig Gedanken zu machen, was die Jungs alles durchlebt haben (und das muss man stndig) um diesen Hass zu bekommen, wird das Ding auf jeden Fall in der Versenkung verschwinden.
   
<< vorheriges Review
DIONYSUS - Anima Mundi
nchstes Review >>
SABBTAIL - Nightchurch


Zufällige Reviews