Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MECCA - Undenieable
Band MECCA
Albumtitel Undenieable
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.myspace.com/meccaofmusic
Verffentlichung 04.11.2011
Laufzeit 53:22 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Neun Jahre nach dem Debt ist die AOR Band Mecca wieder da! Es gibt in den USA lustigerweise ein halbes Dutzend Orte die Mecca heien! Also nicht nur im der Wallfahrtsort mit zwei k im mittleren Osten.
Snger Joe Vana ist seit sechs Jahren mit der CD "Undenieable" beschftigt, da verschiedene Probleme, u. a. der Tod des Produzenten und guten Freundes von Vana den Musiker aufhielten.
Nun ist die Scheibe aber endlich fertig und bietet klassischen AOR mit nachdenklichen Texten. Direkt im ersten Song wird ber eine "Perfect World" nachgedacht. Insgesamt gibt es organischen AOR ohne Kitsch und Keyboard Overkill. Mecca haben es geschafft, das man die CD am Stck ohne Ausflle hren kann. Der Sound klingt recht "warm" fr die heutige Zeit und ein paar schne Gitarrensoli gibt es auch. Nach sechs Jahren darf man auch nicht weniger abliefern! Vana ist ein guter Snger der immer noch wie ein junger Mann klingt und der warme Sound, die abwechslungsreichen Stcke, sowie die gute Gitarrenarbeit heben das gesamte Album ber den Durchschnitt. Am Ende gibt es noch eine Hammerballade namens "As I Walk Alone". Mecca muss man etwas Zeit geben, dann entfalten sich die Songs gut! Eine wirkliche berraschung.
   
<< vorheriges Review
TRILLIUM - Alloy
nchstes Review >>
RENAISSANCE OF FOOLS - Fear, Hope & Frustration


 Weitere Artikel mit/ber MECCA:

Zufällige Reviews