Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AFTER FOREVER - Exordium
Band AFTER FOREVER
Albumtitel Exordium
Label/Vertrieb Transmission Records
Homepage www.afterforever.com
Verffentlichung 2003
Laufzeit CD: 26:34 / DVD: ca. 30 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Anfang der 90er Jahre gab es in Europa eine Welle von Gothic-Metal-Bands mit Sngerinnen und einem mnnlichen Grunzer. Diese Welle ebbte so schnell ab, wie sie kam und viele Gren wie Theatre Of Tragedy orientierten sich an anderen Sounds. In den Niederlanden war der Sound immer recht populr (im Gegensatz zum Power Metal), was heutige Stars wie Within Temptation oder auch die mir hier vorliegenden After Forever beweisen. Prog-Metal-Fans drften After Forever durch die Mitwirkung von Sngerin Floor Jansen bei Star One bekannt sein. Jetzt haben After Forever mit "Exordium" eine Mini-CD herausgebracht. Mini-CDs sind wie Livealben. Es gibt zu viele und meist sind beide unntig! Um dies zu umgehen haben sich After Forever mit "Exordium" wohl viel Mhe gegeben. Neben dem hbschen Cover gibt es ein pralles Textbooklet mit einer Bilderserie, die zum Coverartwork passt. Auerdem wurde eine DVD draufgepackt!
Die CD enthlt sechs Lieder, wovon "Line Of Thoughts" ein Instrumentalintro darstellt, whrend "The Evil That Men Do" (Iron Maiden) und "One Day I'll Fly Away" (Randy Crawford??) Coverversionen sind, denen After Forever ihren eigenen Sound aufgedrckt haben. Ich finde beide ausgesprochen gelungen, zumal Floor eine Klassesngerin ist. Die drei eigenen Stcke sind heavy, haben eine leicht klassische Untermalung und ragen klar aus der Gothic-Metal-Masse heraus. Endlich mal eine Band aus diesem Genre, wo die Keys nicht alles zukleistern! Die Songtexte sind sehr lesenswert und runden den uerst positiven Gesamteindruck ab.
Auf der Mini-DVD ist der recht gelungene Videoclip zu dem ebenfalls auf der CD enthaltenen Song "My Choice", ein Making-Of des Clips, Studioimpressionen, viele Fotogalerien und das Artwork. Keine schlechte Idee und eine weitere ansprechend gestaltete Platte des Labels Transmission Records, welches mir schon fter positiv in Sachen Verpackung und Umfang aufgefallen ist.
Eigentlich bewerten wir keine Mini-CDs, aber da hier der Umfang entsprechend ist, gibt es eine Note. Klasse Teil!
P.S. Trotzdem wrde ich mich im Laden nicht abzocken lassen und mehr als 10 Euro zahlen!
   
<< vorheriges Review
TIERRA SANTA - Las Mil Y Una Noches
nchstes Review >>
INNERSELF - Emotional Disorder


 Weitere Artikel mit/ber AFTER FOREVER:

Zufällige Reviews