Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

APRIL DIVINE - Redemption
Band APRIL DIVINE
Albumtitel Redemption
Label/Vertrieb Supernova Records / Cosmo Music Group
Homepage www.aprildivine.com/
Verffentlichung 2011
Laufzeit 50:22 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Im Vorprogramm der US-Rocker mit der Depri Schlagseite, Staind spielen die Schweden April Divine. Da gehren die Mnner auch hin! "Redemption" beinhaltet lupenreinen Alternative Metal mit Mainstreamflair und netter, aber unspektakulrer Covernummer (Seals "Kiss From A Rose") inklusive Songs die keinem weh tun, gut konsumierbar sind, gut gespielt und produziert wurden, aber 0,0 % an Spontanitt zeigen. Wenigstens sind die Songs satt rockend und haben mehr Biss als Bands wie Puddle Of Mudd oder Theory Of A Deadman, was aber auch keine Kunst ist. Dafr fehlt ihnen aber dauernd eine eigene Identitt. Lustig, ein Song heit gar "Copycat". Aber so schlimm sind sie dann auch nicht!
Aber ganz ehrlich: Jungs ihr habt viel Talent und einen guten Snger, wagt doch etwas mehr und versucht euch mehr Identitt zuzulegen! Dann ist bestimmt alles super.
   
<< vorheriges Review
KILL CHAMBERS - The Reckoning
nchstes Review >>
MYTHOLOGICAL COLD TOWERS - Immemorial


Zufällige Reviews