Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SOLITUDE - Brave the Storm
Band SOLITUDE
Albumtitel Brave the Storm
Label/Vertrieb Fastball / Sony Music
Homepage www.myspace.com/solitudejapan
Verffentlichung 09.09.2011
Laufzeit 54:39 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Japanische Metalbands sind selten aber vorhanden in unseren Breitengraden. Dabei schliee ich Visual Kei Combos, die ich sowieso nicht verstehe einmal aus! Solitude sind klassische Metaller aus Japan, die schon seit 1996 am Start sind. Mit dem Album "Brave The Storm" haben sie das Problem der Sngerwahl gelungen umschifft. Oft sind japanische Snger limitierter als westliche Heulbojen, wenn man vom klassischen Metal spricht und Loudness mal auen vor lsst. Akira Suguichi ist eher ein Shouter, der mit seinem rauen, leicht gekrchzten Gesang sehr rudig aber passend zum geradlinigen Metal der Band singt. Auf Dauer ist das zwar etwas langweilig, da eindimensional, passt dabei aber zu Musik die zwar fr zwei, drei Lieder in Ordnung, aber bei 54 Minuten Spielzeit einfach zu brav und unspektakulr ist. Da ist es kein Wunder, dass die in Japan schon 2009 verffentlichte Scheibe nun erst bei uns raus kommt. Die Band brauchte auch von 2004 bis 2009 um die Songs fertig zu stellen und aufzunehmen! Da ist es auch kein Wunder, dass man sich etwas drge anhrt. Anhand der Gitarren und besonders durch das Instrumental "Head Wind" denke ich, dass Solitude u. a. groe Running Wild Fans sind. Insgesamt eine zeitlose Metal Scheibe mit Reminiszenzen an groe Bands, zu simpler Schlagzeugarbeit und permanentem Midtempogerdel. Mein Tipp: Wildheit und Abwechslung in der Geschwindigkeit.
   
<< vorheriges Review
UNEXPECT - Fables Of The Sleepless Empire
nchstes Review >>
UNHERZ - Herzschlag


Zufällige Reviews