Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LAKE CISCO - Permanent Transient
Band LAKE CISCO
Albumtitel Permanent Transient
Label/Vertrieb G-Records / Rough Trade
Homepage www.lakecisco.com/
Alternative URL https://www.myspace.com/lakeciscoband
Verffentlichung 23.09.2011
Laufzeit 56:33 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Lake Cisco sind wahrscheinlich einigen von euch vom rheinland-pflzischen Newcomer-Wettbewerb Rockbuster ein Begriff. Als Landesbediensteter bin ich nun wirklich nicht auf alles stolz, was in diesem unserem Bundesland so luft, aber Rockbuster hat sich ber die Jahre zu einem Erfolgsmodell gemausert und Lake Cisco sind ein Paradebeispiel dafr. Die Koblenzer scheinen mit ihrem zweiten Album "Permanent Transient" ihre eigene Nische irgendwo zwischen Rock, Pop und Prog gefunden zu haben. Rock, weil LC es bei Tracks wie "Fragment I: Membrane" oder "Portrait Of Gala", gerade an der Gitarrenfront, heftig krachen lassen. Pop, weil die Stimme von Florian Sczeyny absolut radiotauglich ist und mich sehr an die von Adam Levine (Maroon 5) erinnert. Und Prog, weil die Jungs immer wieder vertrackte Arrangements, wie in "Hybris" einbauen, bei denen sich vor allem der neue Drummer Simon Scheibel durch perfektes Timing auszeichnet. Neudeutsch knnte man wohl von Postprogrock sprechen, aber man muss ja nicht fr alles ein Etikett erfinden. Jedenfalls passen Lake Cisco hervorragend in die kleine aber feine Koblenzer Szene inmitten des Ebelhuserischen Blackmail/Scumbucket-Imperiums. Nchsten Donnerstag steigt die Recordrelease Party im Koblenzer Circus Maximus - wir sehen uns dort!
   
<< vorheriges Review
NICKE BORG - Homeland Chapter 2
nchstes Review >>
SUBSIGNAL - Touchstones


Zufällige Reviews