Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FANTHRASH - Duality Of Things
Band FANTHRASH
Albumtitel Duality Of Things
Label/Vertrieb Rising/Cargo
Homepage www.fanthrash.com
Verffentlichung 19.08.2011
Laufzeit 49:07 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Kaum zu glauben, aber die Truppe FANTHRASH gibt es schon seit 25 Jahren. Allerdings haben die Herren aus Polen in dieser Zeit auer ein paar Demos, einer EP und einem Namenswechsel (frher FANTOM) nicht viel gebacken bekommen. Womit wir dann auch gleich beim Thema sind, denn wirklich innovativ oder originell kann man ihr Debut "Duality Of Things" nicht nennen. Hier gibt es Thrash Metal (wer wre darauf jetzt gekommen?) der ganz alten Schule, zugegeben mit Schmackes eingedroschen und auf den heutigen Stand poliert. Strukturen und Arrangements kommen aber aus der Zeit, als man Musik unterwegs mit einem Walkman hrte. Nebenbei wurden allerdings auch einige Facetten neueren Datums eingebaut, Stichwort Metalcore und so. Das passt mal ganz gut in die Songs, mal wirkt das ein wenig aufgesetzt. Ich bin ein wenig unentschlossen, denn zum einen knnen die Songs in ihrer Art und Weise schon Vergngen bereiten, aber auf der anderen Seite wnsche ich mir gerade im Thrash Bereich doch mal ein paar neue Ideen oder Anstze. Der Name ist absolut Programm bei FANTHRASH. Es bleibt die Hoffnung, dass mich die Band mit ihrem nchsten kreativen Auswurf etwas mehr aus den Socken haut. Und das bis dahin nicht wieder eine Dekade vergeht.
   
<< vorheriges Review
THE BREW - The Third Floor
nchstes Review >>
MECALIMB - Bound To Fall


Zufällige Reviews