Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEREK SHERINIAN - Oceana
Band DEREK SHERINIAN
Albumtitel Oceana
Label/Vertrieb Mascot Records Rough Trade
Homepage www.dereksherinian.com
Verffentlichung 09.09.2011
Laufzeit 47:03 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das ist ja mal ein witziger Zufall: Derek Sherinian, der ehemalige Dream Theater-Keyboarder, verffentlicht sein neues Soloalbum "Oceana" am gleichen Tag wie seine Ex-Band ihr neues Album! Ich wage die Prognose, dass sich die neue Dream Theater weitaus besser verkaufen wird. Dabei hat Mr Sherinian zuletzt mit Black Country Communion ziemlich abgerumt, allerdings unter anderen Vorzeichen. Bei BCC oder auch DT bewegt(e) er sich in einem Bandkontext und war - wenn berhaupt- nur periphr am Songwriting beteiligt. Die "Oceana"-Songs hat Derek gemeinsam mit Schlagzeuger Simon Philips geschrieben und dabei naturgem sein Keyboardspiel ins Zentrum gerckt. Trotz der Gastauftritte prominenter Gitarristen wie Kumpel Joe Bonamassa und Flitzefinger Tony MacAlpine fange ich sptestens nach dem dritten Stck an, mich zu Tode zu langweilen. Zugegeben Instrumentalalben sind nicht wirklich mein Ding und mssen schon was Besonderes sein, um mich zu fesseln, wie beispielsweise das Vinnie Moore-Debt. Derek schafft das mit "Oceana" leider nicht, auch wenn Spieltechnik, Produktion und Cover natrlich vorzglich sind. Ein Album von Musikern fr Musiker und das bin ich nunmal nicht.
   
<< vorheriges Review
RIVERSIDE - Memories In My Head
nchstes Review >>
NEED - Siamese God


 Weitere Artikel mit/ber DEREK SHERINIAN:

Zufällige Reviews