Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VIC ANSELMO - In My Fragile
Band VIC ANSELMO
Albumtitel In My Fragile
Label/Vertrieb Danse Macabre Records / Alive
Homepage www.vicanselmo.com/
Verffentlichung 19.08.2011
Laufzeit 54:19 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die lettische Sngerin mit dem putzigen Knstlernamen Vic Anselmo war mit ihrem Debt bei mir schon mal auf dem richtigen Weg, gespannt legte ich Album Nr.2 "In My Fragile" in den CD- Player. Das Digipack ist voller Bilder der kleinen Dame in einem Art Endzeitoutfit, das Cover zeigt sie als Gefangene von Maschinen von ihrer zerstrten Heimatstadt Riga.
Musikalisch hat sich dieses dstere Ambiente nicht so sehr auf die Musik ausgewirkt. Die Songs sind rockig, aber irgendwie doch ruhig und total auf die Stimme der Dame aus Letland zugeschnitten. Musikalisch ist das Ganze teils recht schrg, was den Gesang und die auf einmal schnell wechselnde Musik angeht. Bestes Beispiel ist der Song "Open Wide" mit Mike Patton artigen Wechselspiel und viel Gekreische und Gequieke. Dass es auch anders geht zeigen melancholische Pianosongs der Sorte "Wellspring". An sich ist "In My Fragile" eine gute, teils bombastische und auch rockige Dsterscheibe mit eigener Note, wenn diese vokalen Eskapaden und kantigen Einlagen nicht whren.
An Ende gibt es als Bonus, was auch gut fr die Spielzeit ist einen vershnlichen Abschluss mit vier akustischen Livesongs mit ganz viel Piano. Tolle Sache die einiges wieder gut macht. Ich denke, hier liegen eindeutig die Strken von Vic Anselmo!
   
<< vorheriges Review
SVARTSOT - Maledictus Eris
nchstes Review >>
CULT OF THE FOX - A Vow of Vengeance


 Weitere Artikel mit/ber VIC ANSELMO:

Zufällige Reviews