Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WORRALL - Worrall (Re-Release)
Band WORRALL
Albumtitel Worrall (Re-Release)
Label/Vertrieb Yesterrock / Universal
Homepage hummerproductions.net/
Verffentlichung 29.07.2011
Laufzeit 45:01 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ebenso wie ihre am selben Tag verffentlichten Label-und Landeskollegen von The Arrows sind die AOR Barden Worrall wohl nur den wenigsten bekannt! Ihr selbst betiteltes Werk war das einzige Album der Gebrder Rick und Steve Worrall (Gesang und Gitarre) plus Mannschaft. Das Werk von 1991 (erschaffen 1989) besticht durch ein schon damals dmliches Bandfoto und hatte kurz vor der Grungewelle laut dem Labelinfo angeblich noch Erfolg. Warum es bei dem einzigen Album bleibt, wei ja jeder, es kam die Trendwende und Worrall waren genauso out wie tausend andere Bands! 1993 war dann nach ein paar Touren schluss mit der Truppe und Snger Steve wurde Solomusiker. Der Infotext schreibt das recht drollig bzw. ungewollt zynisch: "Rick Worrall returned to his solo career which he still is working on today."
Ich habe von dem Mann noch nichts gelesen oder gehrt, seit dem ich mich annhrend mit Musik beschftige. Im Internet fand ich aber eine prhistorisch aussehende Homepage, die zeigt das Rick in ganz anderen Bereichen des 60sCoverrock und Country angelt.
Aber ich schweife ab: Worrall waren keinesfalls miese Mucker! Sie lieferten diesen AOR mit einem typischen Gute Laune & Sonne Feeling. Man besas etwas mehr Drive als The Arrows. Mit den typischen Elementen (steriler Drumsound, sehr prsente Keys) stehen sie den Kollegen aber in nichts nach. Balladen wie "Catch Me" oder "Suspicious Heart" punkten aber richtig! Insgesamt kein berhammer aber ein gutklassiges Genrewerk, was aber am Ende mit der Rock'n'Roll Nummer "Ordinary Man" unpassend beendet wird.
An Megacts der Sorte Journey, Foreigner und Reo Speedwagon kommen die Brder nicht heran, sind aber was fr den kleinen 80er Hunger!
   
<< vorheriges Review
XASTHUR - Portal Of Sorrow
nchstes Review >>
B.E. TAYLOR GROUP - Our World Sony (Re-Release)


Zufällige Reviews