Navigation
                
20. Mai 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SEVEN SEAS - Pieces Of Eight
Band SEVEN SEAS
Albumtitel Pieces Of Eight
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage https://www.facebook.com/sevenseas666
Verffentlichung 2011
Laufzeit 22:58 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vier Songs, guter Gitarrensound, ordentlicher Metal aus dem Norden. Die Jungs von Seven Seas haben zwar unsympathische Bookletfotos wie aus der Verbrecherkartei (absichtlich oder unabsichtlich?), wissen jedoch auf der EP "Pieces Of Eight" durch Spielfreunde und Biss zu berzeugen. Der Sound der Hamburger erinnert nicht nur wegen der geografischen Nhe leicht an alte Paragon, Crystal Shark und auch Ex-Crystal Shark Snger Didi lsst sich nicht lumpen und rhrt gekonnt zu den fnf rauen Songs und liegt manchmal sympathisch-schrg daneben. Live tritt man brigens im Piratenkostm auf, was als Hamburger und nach dem Ende von Running Wild sicherlich legitim ist. Musikalisch geben sich Seven Seas sich eigenstndiger als gedacht und sind keine RW Kopie, doch der Gitarrensound ist glaube dort abgeschaut, was legitim ist.
Seven Seas machen rohen, simplen Metal bei dem es auch mal holprig zugeht und es aus dem Bauch heraus kommt.
Macht Laune das oldschool Brett!
   
<< vorheriges Review
SEAMOUNT - III Sacrifice
nchstes Review >>
AMENDFOIL - Eon


Zufällige Reviews