Navigation
                
26. Juni 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TESLA - Twisted Wires & The Acoustic Sessions...
Band TESLA
Albumtitel Twisted Wires & The Acoustic Sessions...
Label/Vertrieb Scarlet Records
Homepage www.teslatheband.com
Alternative URL www.facebook.com/teslatheband
Verffentlichung 25.07.2011
Laufzeit 67:43 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
TESLA haben vor gut 20 Jahren mit "Five Man Acoustical Jam" ein bisschen die Unplugged - Welle losgetreten. War damals eine ziemlich coole Aktion, die auch bei mir im Schrank steht. Warum auch immer ist das aber mein einziger Kontakt mit der Band geblieben. Und daran wird auch die neue Verffentlichung "Twisted Wires & The Acoustic Sessions..." nicht sehr viel ndern. TESLA haben sich wohl gedacht, was damals live funktioniert hat, klappt auch im Studio, womit sie sicher nicht ganz unrecht haben. Und so hat die Band zehn ihrer alten Songs plus zwei neue Stcke berwiegend akustisch neu eingespielt. Die ersten sechs Songs des Albums (einschl. der neuen Songs) wurden frisch im aktuellen Lineup mit Gitarrist Dave Rude eingespielt und der Rest noch 2005 mit dem damaligen Gitarristen Tommy Skeoch. Dabei handelt es sich grtenteils um ruhigere Versionen der Songs, die neben der rockigen Grundausrichtung auch ziemliche countrymige Einflsse sowie melancholische Elemente aufweisen.
Los geht das Album mit "Into The Now" mit ausdrucksstarkem leicht "weinerlichem" Gesang und schnen akustischen Melodien. "Hang Tough" klingt auch eher ruhig und lebt vom Zusammenspiel der beiden Gitarren. Das erste neue Stck "2nd Street" baut auf Countryeinflssen, einem rockigen Chorus und einem leicht psychedelischem Solo mit der E - Gitarre auf. Im Hit "Edisons Medicine" wird das Tempo mal etwas angezogen und der zweite neue Song "Better Off Without You" ist eine emotionale Ballade. Alles wirklich gut gemacht und in diese Richtung gehen auch die Stcke von 2005, wobei "Shine Away" ziemlich atmosphrisch beginnt und "Changes" mit einem Klavieranfang berrascht. Trotzdem fehlt mir als "Nichtfan" dieser Band ein bisschen die Abwechslung und die Dynamik, um mich weiter mit diesem Album zu beschftigen. "Twisted Wires & The Acoustic Sessions..." ist aber wahrscheinlich eher fr die echten Fans von TESLA gedacht, die sich sicher ber diese wirklich gut umgesetzten Neueinspielungen freuen. Wer sich einfach mal mit dieser Band beschftigen will greift aber besser auf andere Verffentlichungen zurck.
   
<< vorheriges Review
SOULHEALER - The Kings Of Bullet Alley
nchstes Review >>
MOLLY HATCHET - Greatest Hits II


 Weitere Artikel mit/ber TESLA:

Zufällige Reviews