Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CASKETGARDEN - This corroded Soul of mine
Band CASKETGARDEN
Albumtitel This corroded Soul of mine
Label/Vertrieb Metal Age Productions
Homepage www.casketgarden.com
Verffentlichung 03.11.2003
Laufzeit 37:05 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
CASKET GARDEN aus Ungarn sind Gott sei Dank keine so dreiste DISMEMBER-Kopie, wie TORTURE KILLER eine SIX FEET UNDER-Kopie sind. Dennoch sind die Jungs hrbar von Schwedischem Metal beeinflusst, allerdings eher aus der Ecke frhe IN FLAMES. Auch die Mitte der Neunziger auf ganzer Linie (zu Unrecht) gefloppten WITHERED BEAUTY klingen ganz hnlich, besonders dann, wenn CASKET GARDEN neben den durchgehend rasanten, stets melodisen Gitarrenlinien das Instrument auch mal klar anschlagen. Ansonsten ist alles im grnen Bereich, sprich Produktion und handwerkliche Fhigkeiten wissen durchaus zu berzeugen. Klares Manko der Osteuroper ist aber die noch mangelnde eigene Ideenvielfalt, viel zu viel erscheint so oder in hnlicher Form bekannt, was leider gerade im Bereich melodischem Death Metals allzu oft die Regel ist. Aber die Band ist ja noch jung und es wrde mich nicht wundern, wenn sich da in Punkto Originalitt in Zukunft noch einiges machen lassen wrde. Bis dahin kann ich aber leider keine berschwengliche Kritik an den Mann bringen, "This corroded Soul of mine" ist nun mal nicht mehr als triste Mittelklasse. Diese wird zu allem berfluss noch von einem Snger runtergedrckt, der aufgrund seines fast schon heulerischen Gekreisches schnell nervig wird.
   
<< vorheriges Review
KILLAMAN - same
nchstes Review >>
WITHOUTEND - same


 Weitere Artikel mit/ber CASKETGARDEN:

Zufällige Reviews