Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BAI BANG - Livin' My Dream
Band BAI BANG
Albumtitel Livin' My Dream
Label/Vertrieb AOR Heaven / Soulfood
Homepage www.baibang.se
Verffentlichung 22.07.2011
Laufzeit 35:03 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Name Bai Bang klingt immer noch super scheie und eher nach Pornostreifen oder Thaipuff als nach einer Poser-Rock Kapelle. Doch die Schweden von Bai Bang ziehen ihr Ding weiterhin durch! Poppiger Glam Rock der Freunde von Acts wie Wig Wam, The Poodles, Crash Diet oder Crazy Lixx begeistern kann. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die Mannen ein Bandfoto auf das Cover von "Livin' My Dream" gepackt haben. Sie leben wahrscheinlich auch ihren Traum und berzeugen mit Gute Laune Songs im Midtempo und Schnulzen der Sorte " Gonna Have It All". Auf die wren Warrant in ihrer "Cherry Pie" Phase sicherlich stolz gewesen. Bei Bai Bang ist alles (bewusst) in den Achtzigern stehen geblieben und wenn ich es nicht besser wsste htte ich beim Werk auf 1988 als Produktionsjahr getippt. Bei Bai Bang darf man nichts Neues oder Tiefsinniges erwarten, wer aber organisch klingende Hard Rock Mucke mag und Sommerfeeling / Partystimmung nicht mit Ballermannsongs erreichen will, darf sich gerne die Herren hier zulegen. Im Vergleich zum nicht schlechten Vorgngerwerk hat man sich auch was die Refrains und Arrangements betrifft ein klein wenig verbessert! Die absolut miese Spielzeit erinnert aber eher an eine brutale Harcore oder Death Metal Scheibe und ist bei heutigen CD Preisen einfach zu kurz!
   
<< vorheriges Review
LOONATARAXIS - Up Here
nchstes Review >>
LOCK UP - Necropolis Transparent


 Weitere Artikel mit/ber BAI BANG:

Zufällige Reviews