Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GORETRADE - Ritual Of Flesh
Band GORETRADE
Albumtitel Ritual Of Flesh
Label/Vertrieb From Beyond Productions
Homepage www.goretrade.com
Verffentlichung 21.11.2003
Laufzeit 35:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 1 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bei Bands, wo ich als Death-Metal-Kenner den Schriftzug nicht erkennen kann, bin ich immer sehr skeptisch, da doch meist schlimmstes Geprgel dahintersteckt. So auch bei dieser Melange aus Death Metal und etwas Grindcore, welches sich "Ritual of Flesh" schimpft. Die Erzeuger dieses Lrms sind die Kolumbianer von Goretrade (wie originell, zu oft "Scream Bloody Gore", Gorefest oder "Gore Obsessed" gehrt?). Klischees pur, auf die ich manchmal ja stehen soll, in diesem Falle aber nicht!
Ein billiges rotes, aufklappbares Metzelcover paart sich mit Texten ber Mord, Wut und das Bse. Diese werden von einem Snger hervorgebracht, der auf dem Chris-Barnes-Imitationswettbewerb wohl klglich versagt hat. Sein Gerchel klingt wie ein tollwtiger Hund, der im Keller knurrt. Dazu gesellen sich Schepperdrums, die hektisch wie von Duracelhasen angetrieben den Hrer nerven, der sich fragt, ob der restliche Matsch wirklich Gitarre und Bass sein wollen. Bei den Drums hatte bestimmt Lars Ulrich seine Finger im Spiel!!!
"Ritual Of Flesh" ist nur was fr Metalfreaks, die "Stumpf ist Trumpf" als ihr Lebensmotto haben und einen Presslufthammer in Verbindung mit Baustellenlrm fr eine ganz tolle Sache halten! Die Moral von der Geschichte: 35 Minuten knnen verdammt lange sein.
   
<< vorheriges Review
GREAT ESCAPE, THE - Escape from reality
nchstes Review >>
CHARISMA - Beat Your Attitude


Zufällige Reviews