Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HUMAN ZOO - Eyes Of A Stranger
Band HUMAN ZOO
Albumtitel Eyes Of A Stranger
Label/Vertrieb Sony Music/Fastball
Homepage www.humanzoo-music.de
Verffentlichung 08.07.2011
Laufzeit 53:06 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Balinger haben einige Zeit verstreichen lassen, um nun nach vier Jahren den Nachfolger des wahrlich guten Zweitlings "Over The Horizon" zu prsentieren. Am Produzentenmischpult sa dieses Mal nicht mehr Dennis Ward, sondern Chris Lausmann, der u.a. fr Mad Max zustndig war.
Ich muss gestehen, die Wartezeit hat sich gelohnt, denn bereits der Opener "The Answer" ist ein mitreiender Rocksong, bei dem das Saxofon als optimaler Partner der wuchtigen Gitarre beim Solo zur Geltung kommt. Genau mit diesem Sax tat ich mir beim letzten Album noch etwas schwer, doch HUMAN ZOO zeigen auf "Eyes Of A Stranger", dass auch ein Blechblasinstrument heavy klingen kann. Das nachfolgende "Gimme Your Time" schlgt eben in genau die gleiche Kerbe und verbreitet einfach gute Laune und positive Stimmung. Im weiteren Verlauf der elf Songs wandelt man auf den Spuren von Gotthard, ber Bonfire bis zu den weicheren Nummern von Primal Fear, mit Key und Sax eben. Snger Thomas Seeburger zhlt zu den besten seiner Zunft in der Republik und kann locker einen guten Song zu einem berragenden werden lassen.
Fr Fans des melodischen Hardrocks hrteren Kalibers sind HUMAN ZOO eine essentielle Adresse. Fr mich bisher das Sommeralbum des Jahres.
   
<< vorheriges Review
BARING TEETH - Atrophy
nchstes Review >>
SEPULTURA - Kairos


 Weitere Artikel mit/ber HUMAN ZOO:

Zufällige Reviews