Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BARING TEETH - Atrophy
Band BARING TEETH
Albumtitel Atrophy
Label/Vertrieb Hammerheart Records / Rough Trade
Homepage www.myspace.com/baringteeth
Verffentlichung 01.07.2011
Laufzeit 43:10 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Klarer Fall von Potential verschenkt. Die Dallas-Boys von Baring Teeth riffen sich von Sekunde 1 an durch "alte Mastodon fr ganz Kaputte" Kompositionen (als gaaaanz grobe Orientierung), werden aber durch einen Snger gestoppt, der vllig uninspiriert in den tiefsten Tiefen vor sich hin rchelt.
Das passiert zwar nicht allzu oft, da die Band sich wohl vielmehr als experimentelle Instrumentalband mit gelegentlichem Sngereinsatz sieht (wilde Theorie von mir, nirgends belegt!), doch wenn er es tut, nervt es nur.
Die offizielle Bandinfo spricht interessanterweise von progressivem, technischem Death mit starken atmosphrischen Doom und Avantgarde-Einflssen. Ok, "Atrophy", so der Name des Debts, mag auf seine Weise progressiv sein, und auch den Doom-Anteil vernehme ich durchaus, doch Death Metal...? ... und ist alles, was unkonventionell klingt gleich Avantgarde?
Wild, hektisch und durchgeknallt darf es bei mir ruhig zugehen, doch Baring Teeth wissen teilweise wohl selbst nicht so ganz, wo es hingehen soll.
Fr mich hat das Ganze jedenfalls weder Hand noch Fu, was nicht bedeutet, dass Freunde etwas anderer Knste hieran keine Freude haben werden.
Mit anderen Worten: Vielleicht habe ich einfach keine Ahnung von "progressivem, technischem Death mit starken atmosphrischen Doom und Avantgarde-Einflssen"... wer wei...
   
<< vorheriges Review
THE BLACK DAHLIA MURDER - Ritual
nchstes Review >>
HUMAN ZOO - Eyes Of A Stranger


Zufällige Reviews