Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THORNESBREED - The Splendour of the Repellent
Band THORNESBREED
Albumtitel The Splendour of the Repellent
Label/Vertrieb Animate Records
Homepage www.thornesbreed.de
Verffentlichung 13.09.2003
Laufzeit 33:32 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vor gut zehn Jahren htten THORNESBREED mit dieser Scheibe todsicher offene Tren bei Labels wie Metal Blade und Nuclear Blast eingerannt. Zu Zeiten, als brachialer und technischer Death Metal Bands wie BRUTALITY, DISINCARNATE und einiges an Beachtung geschenkt wurde, htte wohl auch das deutsche Threepiece gute Chancen gehabt, in dieser Riege weit vorne mitzumischen. Jetzt zehn Jahre spter sieht die Sache schon etwas anders aus. Zwar knnen THORNESBREED mit ihrem Material durchaus berzeugen, aber es fehlt leider das gewisse etwas, was aus dem einen oder anderen Song einen richtigen Kracher htte machen knnen. Bei den ersten paar Malen, wenn man The Splendour of the Repellent hrt, haut es einen schon aus den Socken, aber irgendwann stellt sich aufgrund der Gleichfrmigkeit der Songs doch ein wenig Langeweile ein. Das macht es einem auch schwer, einzelne Songs als Highlights hervorzuheben.
Trotz der genannten Kritikpunkte haben THORNESBREED ihre Sache dennoch sehr amtlich gemacht und sind mehr als ein verstaubtes Relikt aus lngst vergangenen Zeiten. Fans von old-schooligem US-Death Metal sei dieses Album wrmstens empfohlen.
   
<< vorheriges Review
ATROCIOUS DEVOURED - Live Murders
nchstes Review >>
THE WAKE - Ode To My Misery


 Weitere Artikel mit/ber THORNESBREED:

Zufällige Reviews