Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MACABRE - Grim Reality EP (Re-Release)
Band MACABRE
Albumtitel Grim Reality EP (Re-Release)
Label/Vertrieb Hammerheart Records / Rough Trade
Homepage www.murdermetal.com
Alternative URL www.myspace.com/macabre
Verffentlichung 06.05.2011
Laufzeit 28:40 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hammerheart Records erbarmen sich und bescheren der Welt nach 24 Jahren (!) den Re-Release einer der legendrsten EPs der Extrem-Metalszene.
"Grim Reality" war mit das erste Lebenszeichen der Sickos von Macabre und die Scheibe war damals so einzigartig und abgefahren, wie sie es heute noch ist (ich hrte sie Freund Sasch sei Dank schon 1998 und war danach schtig!). Knaller wie "Mr. Albert Fish (Was Children Your Favorite Dish?)", "Son Of Sam" oder "Ed Gein" haben auch 2011 nichts von ihrer Faszination eingebt. Das Instrumental "Mass Murder" straft smtliche Zweifler Lgen, die im Knppelsektor damals (und heute) ausschlielich untalentierte Stmper sahen.
Wie die Titel suggerieren, hat der Chicago-Dreier schon 1987 sein Konzept komplett auf Massen- bzw. Serienmrder ausgelegt, und die Zeit zeigte, dass den Jungs der Stoff so schnell wohl nicht ausgehen wird.
Musikalisch hatte das Trio bereits in ihren Anfangsjahren eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie ihr Sound zu klingen hat. Hochgeschwindigkeits-Riffing, ebensolches Drumming, verbunden mit Corporate Death' psychotischen Schreien und den zwingenden Arrangements, sowie den ellenlangen Solo-Exkursen und den teils zuckersen Melodien definiert den Macabre Sound noch heute.
Haus- und Hofproduzent Neil Kernon (u.a. Nevermore, Cannibal Corpse) polierte den Sound der EP ein wenig auf und zum Vergleich gibt es als netten und relativ originellen Bonus smtliche Tracks im Originalsound von 1987. Wer die Scheibe noch nicht sein Eigen nennt, gehe bitte JETZT los und besorge sie sich!
   
<< vorheriges Review
THE HAUNTED - Unseen
nchstes Review >>
NERVECELL - Psychogenocide


 Weitere Artikel mit/ber MACABRE:

Zufällige Reviews