Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ILLDISPOSED - There Is A Light (But It's Not For Me)
Band ILLDISPOSED
Albumtitel There Is A Light (But It's Not For Me)
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage www.illdisposed.dk
Alternative URL www.myspace.com/illdisposed
Verffentlichung 01.04.2011
Laufzeit 44:56 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"The Prestige", dem 2008er-Werk der Mosh-Monster von Illdisposed konnte ich damals noch guten Gewissens 12 Punkte geben. Daran habe ich beim neuesten Streich der Dnen von Anfang an stark gezweifelt. Schuld daran ist das Keyboard, welches dem tiefer gelegten Groove des Quintetts meiner Meinung nach einiges an Kraft nimmt. Illdisposed klingen einfach wesentlich authentischer, wenn sie ohne groen Schnickschnack zur Sache kommen. "There Is A Light (But It's Not For Me)" tnt gerade durch solche Spielereien streckenweise sogar ein wenig nach Bombast-Metal a la Dimmu Borgir. Wen das nicht strt, der knnte hier natrlich sein Seelenheil finden.
In Songs, wie z.B. "Our Words Betrayed", wo der komplette Sound diesen Einflssen angepasst wird und die Gitarren passend hierzu epische Melodien raus hauen geht der Plan wiederum auch fr mich auf. "The Taste Of You" kann man sogar schon als romantischen Groove-Panzer bezeichnen.
Hat man sich erst mal den neuen Mix gewhnt, luft die Platte auch wirklich gut rein und dennoch bleibe ich dabei, dass die "swulen Nutten" ohne den ganzen Firlefanz einfach noch geiler klingen.
   
<< vorheriges Review
SPLIT HEAVEN - Street Law
nchstes Review >>
THE KORDZ - Beauty & The East


 Weitere Artikel mit/ber ILLDISPOSED:

Zufällige Reviews