Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CORRUPTION - Orgasmusica
Band CORRUPTION
Albumtitel Orgasmusica
Label/Vertrieb Metal Mind Records
Homepage corruption.rockmetal.art.pl
Verffentlichung 26.10.2003
Laufzeit 61:21 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Mann is dat geil!"", schoss mir beim Anblick des Covers dieser Platte durch den Kopf und das wurde dann noch erfreulicherweise durch den Opener "Blasting foreskins" bestrkt! Das nenne ich mal ein Arrangement fetter Gitarren in einem wirklich von vorne bis hinten geilem Rock-Album. Diese Band bildet die Symbiose aus all meinen "Cruising-Sommer-Hits" dieses Jahres. Ein bisschen "Down", etwas "Hellacopters" und auch eine Remineszens an "Mustasch" und vorallem "Kyuss" ist sowohl im Sound als auch im Songwriting der "Eastern-Hillybillies" enthalten. Die Wurzeln dieser 1991 gegrndeten Band liegen, wenn man sich die Samples auf der Homepage anhrt, im Doom-/Death-Metal, was mehrere Live-Touren/Gigs zusammen mit DER Polnischen Death-Combo "Vader" unterstreichen. Allerdings erinnert im aktuellen Album "Orgasmusica" nur noch der dicke Sound tiefer gestimmter Gitarren an diese Vorzeit der mittlerweile sehr erfolgreichen Stoner-Rocker. Die Plattenfirma beschreibt die Platte treffend mit: "Think of guitar riffs that rip into your brain with their heavy intensity, think of steady, bulldozer-like drumms and bass rhythm. Add loads of sexxx and the spirit of death'n'roll rebellion." Was soll ich dem noch hinzufgen? Ich kann an dieser Stelle blo nickend meine vollste Zustimmung aussprechen.
Der Song "Groovy liberator" wartet beispielsweise mit vielen eingngigen Riffs auf, die allerdings nie den Eindruck nerviger "Frickelei" aufkommen lassen. Die nicht wirklich ernst zu nehmende lyrische Ader der Band kommt im Song "Baby Satan", was der Titel ja schon ironisch genug vermuten lsst, mit einem wirklich amsanten Gedicht am Anfang zur Geltung - das sollte man sich unbedingt bei Gelegenheit anhren.
Fazit: Die Polen bernehmen ab sofort einen festen Platz in meinem CD-Regal, das ist sicher! Ich bin vollkommen begeistert, dass im Jahre 2003 tatschlich noch solche Musik produziert wird. Daumen hoch!
   
<< vorheriges Review
CORNERSTONE - Once Upon Our Yesterdays
nchstes Review >>
THE WONDERFOOLS - Doing their duty to the nightlife


 Weitere Artikel mit/ber CORRUPTION:

Zufällige Reviews