Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEBAUCHERY - Gemany's Next Death Metal
Band DEBAUCHERY
Albumtitel Gemany's Next Death Metal
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.debauchery.de
Verffentlichung 25.03.2011
Laufzeit 49:42 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was fr ein Titel, was fr ein Cover! Bei Debauchery geht es nach dem "Schulskandal" um Snger und Alleinherrscher Thomas Gurrath voll nach vorne! "Germany' Next Death Metal" zeigt vom Cover und Titel mehr Qualitt und vordergrndige Ironie als sonst. Auch die drei "Blood Babes" sind von ganz anderem Kaliber als die frheren Damen, Respekt!
Die Teilung der letzten Scheibe in Death und Rock hat man hier zugunsten einer guten Melange aus Hard Rock und rockigem Death Metal verschmolzen, die vielleicht Big Ball der Zweitband des Musikers hnelt, aber fr Hard Rocker wegen dem Gegrunze und etwas hrteren Gangart zu derb sein wird. Bei Debauchery 2011 ist das Motto immer noch "Stumpf ist Trumpf"! Bewusst simpel, was auch die Texte und manche Arrangements wie bei "Zombie Blitzkrieg" betrifft, rockt die Combo partytauglich durch das Album. Kleine sozialkritische Schlenker bei den Texten wie etwas bei "Animal Holocaust" oder "School Shooter" erklren sich schon vom Titel her und zeigen, dass die Band es auch ab und an ohne stumpfe Goretexte kann. Als Hilfe an den Instrumenten war brigens wieder Tom Naumann (Ex-Primal Fear) an der Gitarre, sowie Produzent Dennis Ward am Bass mit dabei. Schn, dass die Musiker auch keine Berhrungsngste mit etwas anderer Musik haben. Dei furztrockene Produktion passt wie die Faust aufs berchtigte Auge und bei der ausgelutschten Alice Cooper Bonussnummer "School's Out" drcke ich ein Auge zu, da es ja ein Statement zu dem Rauswurf als Lehrer war.
Insgesamt eine Scheibe die Party und Spa verbreitet, die Anspruchsfraktion darf dann zu Cynic und Atheist gehen.
Eins kann man Debauchery brigens keineswegs vorwerfen: Auf jedem Werk gleich zu klingen!
   
<< vorheriges Review
ALEXANDER LEX WOHNHAAS - Kiss Lounge
nchstes Review >>
LEVIATHAN - At Long Last, Progress Stopped To Follow


 Weitere Artikel mit/ber DEBAUCHERY:

Zufällige Reviews