Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DYING FETUS - Killing On Adrenaline (Re-Release)
Band DYING FETUS
Albumtitel Killing On Adrenaline (Re-Release)
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.myspace.com/dyingfetus
Verffentlichung 01.03.2011
Laufzeit 42:24 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 15 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn es eine Referenzplatte in Sachen brutaler Ami Death (der 2. Generation) gibt, dann drfte das ziemlich unbestritten Dying Fetus' "Killing On Adrenaline" sein. In meinen Augen hat die Band danach nie wieder dieses Niveau erreicht, wenngleich der Nachfolger "Destroy The Opposition" dieser Killerplatte auch sehr nah kam. Songs wie der erffnende Titeltrack, das berlange "Procreate The Malformed" oder das nur gut eine Minute lange und viehisch asoziale "Kill Your Mother / Rape Your Dog" sind nach wie vor Blaupausen fr smtliche Death / Grind-Kommandos die mit Sinn und Verstand prgeln wollen. Doch auch "We Are Your Enemy" und die 4 anderen Songs kacken in keinem einzigen Moment gegen diese Songs ab. In den Augen vieler Fans war die Bandbesetzung auf "Killing..." zudem die einzig wahre. Jason Netherton, der vor mittlerweile ber 10 Jahren Misery Index aus der Taufe gehoben hat und Bandkopf John Gallagher waren fr viele die Allianz schlechthin. Die Songstrukturen waren bei aller Brutalitt und auch Komplexitt doch stets eingngig und nachvollziehbar. Weiterentwicklung gab es nach dieser Platte (und auch davor) nur in geringen Dosen und das ist auch gut so. 1998 klang jedenfalls kaum eine zweite Band wie Dying Fetus und 2011 freut sich der Schreiber eines kleinen Webzines wie Bolle, dank dieses formidablen Re-Release' noch einmal auf dieses Meisterwerk aufmerksam gemacht worden zu sein. Auch ohne 2 Bonustracks gbe es hier die volle Punktzahl!
   
<< vorheriges Review
DYING FETUS - Purification Through Violence (Re-Releas [...]
nchstes Review >>
MARUTA - Forward Into Regression


 Weitere Artikel mit/ber DYING FETUS:

Zufällige Reviews