Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SYLOSIS - Edge Of The Earth
Band SYLOSIS
Albumtitel Edge Of The Earth
Label/Vertrieb Nuclear Blast / Warner
Homepage www.sylosis.com
Alternative URL www.myspace.com/sylosis
Verffentlichung 11.03.2011
Laufzeit 73:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit "Edge Of The Earth" verffentlichen die Briten SYLOSIS ihren zweiten Longplayer bei Nuclear Blast. Auch wenn die Jungs aus Reading ihrer Musik in der Bandinfo einen progressiven Anstrich verpassen, handelt es sich bei SYLOSIS meiner Ansicht nach in erster Linie um eine Metalcore Combo, die in der Tradition von Killswitch Engage und Soilwork eher auf gesunde Hrte denn auf filigranes Gefidel setzt. Dieser Eindruck entsteht in erster Linie durch die fetten Bratklampfen und den Brllgesang von Josh Middelton, der seit "EotE" neben seiner Gitarre auch das Mikro in die Hand genommen hat. Im Duett mit dem zweiten Gitarristen schttelt Josh allerdings so manches feine doppelstimmige Solo und diverse Hochgeschwindigkeitslufe aus dem rmel, was wiederum die "Progressivthese" untersttzt. Leider macht Joshs Gebrlle viele gute Anstze zunichte, sodass mir konsequenterweise das feine Instrumental "Where The Sky Ends" am besten gefllt. Nicht auszudenken, was SYLOSIS mit einem richtigen Snger erreichen knnten. Wahrscheinlich wrden sie dann in einem Atemzug mit Avenged Sevenfold genannt werden. So jedoch kann man leider noch nicht von "Edelstahl" sprechen, auch wenn die Produktion wirklich fett daher kommt und eine Spielzeit von ber 70 Minuten viel Musik fr`s hart verdiente Geld liefert. Mein Tipp: Find a real singer, guys!
   
<< vorheriges Review
YGODEH - Dawn Of The Technological Singularity
nchstes Review >>
EMERALD SUN - Regeneration


 Weitere Artikel mit/ber SYLOSIS:

Zufällige Reviews