Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GRAVE DIGGER - Ballad Of Mary
Band GRAVE DIGGER
Albumtitel Ballad Of Mary
Label/Vertrieb Napalm Records / Edel
Homepage www.grave-digger-clan.com
Verffentlichung 04.03.2011
Laufzeit 22:41 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
30 Jahre Grave Digger (die vier Jahre der Bandauflsung bersehe ich genauso wie die Band selbst) wurden 2010 fulminant in "Wacken" gefeiert. Die DVD dazu scheint recht prall zu sein. Mir liegt leider nur die EP "Ballad Of Mary" vor. Darauf sind fnf Lieder, alles alte Songs in neuen Fassungen. Der Titelsong stammt vom erfolgreichen und gerade von der Band wieder aufgefhrten "Tunes Of War" (1996) Album und war schon damals eine sehr ruhige und gute Ballade. Ungewhnlich fr eine Metaband, deren Snger wegen seiner Reibeisenrhre bekannt ist. Die Neuauflage hat Doro als Gast und ist ebenso in einer unplugged Version auf der CD enthalten. Dazu gibt es den erfolgreichsten Grave Digger Song seit der Reunion, "Rebellion" mit Hansi Krsch (Blind Guardian) als Gast. Hatten Grave Digger nicht auch Van Canto als Gste, oder war das nur live? Egal! Das ist ebenso eine nette Version des quasi Oldies. Dann gibt es nur zwei Instrumentalversionen der Songs "Highland Farewell" und "Coming Home". Diese haben neue Chre. Ob das Alles ein Kaufanreiz fr die Fans ist? Ich glaube nicht! In der heutigen Zeit gibt es dauernd neue Alben, massig Bands und, Neuauflagen in Sachen Metal, da braucht eine Band, von der ich locker ein halbes Dutzend Alben im Schrank habe, nicht noch eine kurze EP mit Songs zu machen, die es in anderer Form schon auf Platte gibt. Wrde das Teil der DVD beiliegen, knnte ich das gutheien, aber so denke ich, braucht diese kurze EP keiner. Checkt mal lieber die DVD an!
   
<< vorheriges Review
2 BLACK - No Time To Die
nchstes Review >>
ZICO - Zufllig Genau So


 Weitere Artikel mit/ber GRAVE DIGGER:

Zufällige Reviews