Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TRANSIT POETRY - Pedestrians In The Sky
Band TRANSIT POETRY
Albumtitel Pedestrians In The Sky
Label/Vertrieb Danse Macabre Records / Alive
Homepage www.transitpoetry.de
Verffentlichung 18.02.2011
Laufzeit 72:15 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit "Pedestrians In The Sky" bringen die sympathischen Musiker von TRANSIT POETRY nach der Grndung im Jahre 2002 bereits ihr viertes Album auf den Markt, das gleichzeitig deren Tetralogie abschliet. Eine gelungene Mischung aus elektronischen 80er-Popelementen und dsterem Rock verspricht Tanzbarkeit und bertrgt Energie, aber auch melancholische und wehmtige Momente kommen nicht zu kurz. Instrumente wie Akkordeon und Kantele ("A Drowing Man") kommen zum Einsatz. Wirklich mal etwas anderes. Der Song "Little Buddha", der brigens auch als Single und als Video ausgekoppelt wurde, punktet mit angenehmen zweistimmigem Gesang. Bei "Luminous Stars" gastiert Leandra am Gesang und sorgt so noch mal fr Abwechslung. Ein schnes Duett. Textlich wird unsere Gesellschaft in die Mangel genommen und kritisiert: Schn verpackt mit dem Spiel des Elements Luft, absolut akzeptabel, solange TRANSIT POETRY die Luft nicht ausgeht. Danach sieht es aber nicht aus, denn die Berliner haben es bei dem einen oder anderen Song auch geschafft einen Ohrwurm mit in dieses organische Album zu schmuggeln. Eine gewisse Eigenstndigkeit ist auch nicht von der Hand zu weisen.
Das kann sich wirklich hren lassen!
   
<< vorheriges Review
NUCLEAR WARFARE - God Of Aggression
nchstes Review >>
ABYZZ - Empusa


Zufällige Reviews