Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DORNENREICH - Flammentriebe
Band DORNENREICH
Albumtitel Flammentriebe
Label/Vertrieb Prophecy Productions / Soulfood
Homepage www.dornenreich.com/
Alternative URL www.myspace.com/mehralsdasein
Verffentlichung 11.02.2011
Laufzeit 46:51 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dornenreich lassen das Feuer wieder brennen und haben ihr neustes Werk, passend dazu, "Flammentriebe" getauft. Und ja wahrlich, auf dieser CD lodert ein Flchenbrand, in voller Kraft und mit allen brodelnden Eigenschaften, die man als Hrer von einem Ausnahmewerk erwartet. Whrend das Intro "Flammenmensch" noch ruhig und mysthisch beginnt, nimmt es nach nur wenigen Sekunden Fahrt auf, und besttigt damit, was dieses Album, in den folgenden 45 Minuten, knallhart zu bieten hat: Anspruchsvollen, deutschen Black-Metal, mit dem faszinierenden Gemisch aus messerscharfen Riffs, leisen sehnschtigen Melodien, mitreienden Geigeneinlagen und den besonderen Gesangsknsten von Snger Eviga. Er brllt, flstert, keift seine Emotionen und seine epischen, auch philosophischen Texte, passend zur jeweiligen Stimmung, in das Mikrofon. Bei diesem Arrangement stimmt einfach vieles. Das dstere, metallische Fundament, zusammen mit den Melodiebgen der klagenden Geige, und den akustischen Zwischensequenzen ergeben ein ideenreiches Gesamtkunstwerk. Die spontan wechselnden Rhythmen und dynamischen Eigenschaften beleben die ganze Komposition, erwarten aber auch gleichzeitig die ganze Aufmerksamkeit beim Zuhren. Gespickt sind die einzelnen Songs mit Wut, Sehnsucht, Hass und romantischen Gefhlen und brennen sich somit tief ins Ohr und Gehirn. Zugegeben, es ist nicht leicht, sich diesem Brand von Dornenreich nach nur ein paar Hrversuchen zu nhern, oder das ganze Konzept sofort zu verstehen, geschweige denn zu beschreiben.
Doch wer einige Durchgnge mehr wagt, und Zeit dazu hat, genauer hinein zu hren, wird dafr auf "Flammentriebe" mit vielen und mitreienden musikalischen Momenten belohnt. Und nach den ersten holprigen und irritierenden Eindrcken immer mehr Grnde finden, warum dieses Album einfach nur hrenswert ist. Also ergreift unbedingt die Gelegenheit, dieses Feuer auch in eurem CD-Player wten zu lassen.
   
<< vorheriges Review
DALRIADA - gret
nchstes Review >>
GOAT OF MENDES - Consort Of The Dying God


 Weitere Artikel mit/ber DORNENREICH:

Zufällige Reviews