Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Blackmore's Castle
Band V.A.
Albumtitel Blackmore's Castle
Label/Vertrieb Lion Music
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 11.11.2003
Laufzeit 72:41 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Mit "Blackmore's Castle" geht ein weiteres Tribute-Album an den Start. Wie der Name schon verrt, huldigt man dem exzentrischen Richie Blackmore, auch bekannt als mittelalterlicher Barde und Alptraum aller Stratocaster. Diesmal interpretieren eine Schar mehr oder weniger unbekannte Musiker/ Bands den Meister. Eigentlich wre damit alles gesagt, denn die Scheibe ist relativ unspektakulr und somit berflssig. Bleibt vielleicht noch zu erwhnen, dass alle Beteiligten ihre Sache nicht schlecht machen. Die Snger bzw. Sngerinnen singen mit Klasse und die Gitaristen knnen dudeln, was das Zeug hlt. Dabei gefllt mir TRANSCENDENCE mit ihrem auf Metal getrimmten "Perfect Strangers" noch am besten. Gegen Ende hin wird die Platte dann sogar noch leicht experimentell, denn CONDITION RED arbeiten mit Violine und Flte und geben "Black Night" einen Touch Zigeunerflair. Mitorganisator und Mixer Eric Zimmerman liefert eine Industrial-verseuchte Version von "Man on the silver mountain" ab. Geschmacksache! Abschlieend drfen CONDITION RED mit einem zweiten Beitrag noch "Still I'm sad" zocken, aber in einer Instrumentalversion. Na ja...
Einmal macht die Platte Spa, danach hat man alles gehrt und greift zuknftig wieder zu den Originalen. So ist die Realitt! Wer's braucht...
Der Vollstndigkeit halber noch alle Tracks: MISTER KITE - "Bloodsucker ", TRANSCENDENCE - "Perfect Strangers", ARABESQUE - "Stargazer", LARS ERIC MATTSSON - "Self Portrait", REIGN OF TERROR - "Sixteenth Century Greensleeves", IRON MASK - "Gates of Babylon", HEADLINE - "Battle Rages On", CONDITION RED - "Black Night", TORBEN ENEVOLDSEN - "Space Truckin'", ERIC ZIMMERMANN - "Man on the Silver Mountain", WINTERLONG - "Highway Star", JASON RICHARDSON - "Lazy", CONDITION RED - "Still I'm Sad"
   
<< vorheriges Review
GEMINI FIVE - Babylon Rockets
nchstes Review >>
GOLEM - Death never dies


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews