Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SIX REASONS TO KILL - Architects Of Perfection
Band SIX REASONS TO KILL
Albumtitel Architects Of Perfection
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.sixreasonstokill.de/
Verffentlichung 28.01.2011
Laufzeit 47:18 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit einem derart martialischen Namen fllt eine Band auf! Six Reasons To Kill mssen mir aber mal demnchst die sechs Grnde erklren. Die Koblenzer sind mir namentlich bekannt, was aber nur wegen meiner geografischen Nhe so ist. Mit neuem Snger Lars und neuem Label ist die Band nun mit "Architects Of Perfection" am Start. Dabei ballert die Produktion vom hessischen Soundguru Christian Kohlmannslehner gewohnt fett und lsst die aggressive Mischung aus Metalcore und Death-Metal in einem guten Licht stehen. Hier rhrt der neu Snger derbe durch die Songs, die Band ist aber klug genug mal ein ruhiges, kurzes Instrumental mit Gitarre und Bass einzustreuen ("Wandering Stars"), oder bei "My Poison" melancholisch und zeitweise mit klarem, guten Gesang vom Koblenzer Alternative-Rock Guru Kurt Ebelshuser (Scumbucket/ Blackmail) fr viel Abwechslung zu sorgen, ohne das es aufgesetzt wird. Diese Richtung knnen die Jungs in Zukunft bei ein oder zwei Songs pro Album ruhig fort setzen. Im Gegensatz zu vielen hnlich gelagerten Bands, bei denen es nach vier, fnf Stcken monoton und gleichfrmig klingt, wird es bei Six Reasons auch nach vielen Komplettdurchlufen der CD nicht langweilig. Das spricht fr die Kompositionen der Band. Six Reasons... sind eine Band die nicht nur im Genre Metalcore ihre Fans finden wird. Hiergegen knnen gehypte auslndische Bands und viele sogenannte Stars der Szene nicht ankmpfen!
   
<< vorheriges Review
ARCHITECTS - The Here And Now
nchstes Review >>
SCHANDMAUL - Traumtnzer


 Weitere Artikel mit/ber SIX REASONS TO KILL:

Zufällige Reviews