Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HEADLESS BEAST - Forced To Kill
Band HEADLESS BEAST
Albumtitel Forced To Kill
Label/Vertrieb EIgenproduktion
Homepage www.headless-beast.de
Verffentlichung 2010
Laufzeit 52:02 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was fr ein Bandname! Was fr ein Albumtitel! Headless Beast spielen auf "Forced To Kill" lupenreinen, klassischen "Euro-Metal" mit herrlich klischeehaftem Collagen Artwork. Dieses enthlt Motive zu den einzelnen Songs die zu jedem Text im Booklet hinterlegt wurden. So hat jeder Track ein Cover, feine Sache! Da hat der deutsche Knstler Markus Vesper ganze Arbeit geleistet. Die vier Musiker sind aber noch nicht so lange zusammen, die Band gibt es zwar 10 Jahre, doch Snger Jrgen Witzler mit rauer Kehle gesegnet ist neu an Bord und drckt den Songs seinen positiven Stempel auf, whrend Drummer Matthias Schwarz (bedingt durch die Songs?) eher zu unauffllig auf den Songs agiert. Denn die starken Songs, die alle bis auf einen von Gitarrist Ingo Neuber stammen htten auf jeden Fall wuchtigere Drums verdient! An den Metaltexten ist grtenteils Snger Jrgen der Schreiber, wenn auch dicht gefolgt von Ingo. Die Mnner sind auf einem guten Weg und der Beitrag von Bassist Sven knnte ja in Zukunft sich erhhen, was sicherlich zu Abwechslung der Songs beitragen wrde. Ein Fakt den Bands wie WASP oder Running Wild die letzten Jahre leider vernachlssigt haben. Dagegen sind Headless Beast erfrischend knackig, obwohl sie eigentlich nichts Neues bieten. Die Produktion, von Ingo verbrochen muss sich auch nicht verstecken, so dass ich glaube, dass Headless Beast ein wahres Underground Juwel ohne Balladen sind!
   
<< vorheriges Review
PUSHKING - The World As We Love It
nchstes Review >>
THE WARRIORS - See How You Are


Zufällige Reviews