Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

INFERNALWAR / KRIEGSMASCHINE - Transfigurations (Split CD)
Band INFERNALWAR / KRIEGSMASCHINE
Albumtitel Transfigurations (Split CD)
Label/Vertrieb Agonia Records / Soulfood
Homepage www.kriegsmaschine.pl
Alternative URL www.myspace.com/iwofficial
Verffentlichung 28.01.2011
Laufzeit 27:47 Minuten
Autor Carsten Nienaber
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Infernal War erffnen diese Split CD mit drei neuen Songs. Die Polen bieten wie gewohnt rohen und perfekten Black-Metal. Zu Unrecht ist die Band, in ihrem vierzehnjhrigen Schaffen, nie ber den Status eines Insidertipps herausgekommen. Auf hohem musikalischen Niveau wechseln sich Thrash-Attacken mit bedrohlich, dster schleppenden Passagen ab. Die langsamen Abschnitte bauen eine Atmosphre auf, bei der Stephen King mit Angstdepressionen rechnen msste. Wenn die Sache dann richtig Fahrt aufnimmt, wummern Blastbeats, untermalt mit sgenden Gitarren und gekeiftem Gesang, aus den Boxen. Black-Metal mit seinen Wurzeln im Thrash, einfach groartig. Kriegsmaschine melden sich auch nach einer gefhlten Ewigkeit in Bestform zurck. In der Qualitt stehen sie ihren Landsleuten in nichts nach. Beide Songs strotzen vor Dunkelheit und Kraft. Ihre Interpretation von Black-Metal ist mehr vom Death beeinflusst. Beide Kapellen gelingt es Old-School Black-Metal mit frischen Impulsen zu versehen, ohne ihn zu verflschen oder zu verwssern. Eine Verffentlichung bei der wenige Wnsche offen bleiben, lediglich die Spieldauer ist ein Manko. Geradezu ein Skandal ist es allerdings, dass von dem Meisterwerk kein Vinyl geplant ist. Eine Black-Metal Split EP schreit, oder besser gesagt keift, doch regelrecht nach einer 10inch!!
   
<< vorheriges Review
SVARTSYN - Wrath Upon The Earth
nchstes Review >>
CRUCIFYRE - Infernal Earthly Divine


Zufällige Reviews