Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BURNING STREETS - Is It In Black And White?
Band BURNING STREETS
Albumtitel Is It In Black And White?
Label/Vertrieb I Hate People Records/Intergroove
Homepage www.myspace.com/burningstreetspunk
Verffentlichung 2010
Laufzeit 37:00 Minuten
Autor Moritz Schroeder
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Bostoner Jungs von Burning Street spielen diesen typischen US-Streetpunk-Sound den man schon von den Street Dogs und frhen Rancid Sachen kennt, alles ein bisschen getragener aber mit grandiosem Mitgrl-Faktor, guten Melodien und eingngigen Songs, der Social-Distortion-Effekt sozusagen, nur schneller. Hat man sich erstmal an die Stimme von Snger Drew gewhnt gehen die 10 Uptempo Nummern runter wie kalter Hopfentee. Anspieltipps sind auf jeden Fall die Songs "Tea Party" sowie "Asleep At The Wheel". Das ganze Album lsst sich schn durchhren, keine Lckenfller, keine einzige langweilige Nummer, und schon gar kein dmliches Intro oder irgendwelche Interludes. So gefllt uns Punkrockern das! Lustigerweise nennt die Band auf Ihrer mySpace-Seite u.a. die ebenfalls aus Boston stammenden Far From Finished als einen ihrer musikalischen Einflsse. Nun, dieses Vorbild haben Sie inzwischen an die Wand gespielt, das Album toppt die 2010er Verffentlichung ihrer Heimatstadt-Homies um einiges. Wunderbar wenn der Weg freigemacht wird fr talentierten Nachwuchs. Von den Burning Streets hren wir in der Zukunft hoffentlich noch mehr!
   
<< vorheriges Review
FAR FROM FINISHED - Forgettable
nchstes Review >>
ENVINYA - Beyond The Dark


Zufällige Reviews