Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SECRET SPHERE - Secret Of Human Desire (Re-Release)
Band SECRET SPHERE
Albumtitel Secret Of Human Desire (Re-Release)
Label/Vertrieb Metal Mind Productions / Soulfood
Homepage www.secretsphere.com
Alternative URL www.myspace.com/heartanger
Verffentlichung 30.11.2010
Laufzeit 57:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das 2003er Werk der Italo-Metaller Secret Sphere, "Scent Of Human Desire" wird 2010 auch wieder neu auf den Markt gebracht. Natrlich im Digipack und mit recht unpersnlichen Liner Notes, die eigentlich nur eine dnne Bandinfo darstellen. Das Artwork ist echt gelungen und recht dster. Im Booklet sehen die Musiker wieder wie eine Parodie aus, aber diesen schlechten Geschmack ziehen die Jungs auch die folgenden Alben durch. berrascht bin ich nur, dass die Nachfolgescheibe um einiges besser klingt! Der Gesang von Frontmann Ramon ist einfach nur schrecklich und macht den Mix aus Melodic Metal und dezenten Prog Vibes zur Geduldsprobe. Kein Vergleich zur nur ein Jahr spter folgenden Scheibe "Heart & Anger"! So ist das Album etwas zerfahren, wirkt unausgegoren und richtig unfertig. Eine absolute Katastrophe ist der Bonustrack, die total eierlose Covernummer des Manowar Oldies "Kings Of Metal" mit grausam-hohen Gesang. Bis auf die kraftvollen Backings ist der Song eine Totalkatastrophe und Secret Sphere knnen froh sein, dass Joey de Maio sie nicht dafr verklagt oder von Odin verflucht hat.
Das Album muss man nicht haben.
   
<< vorheriges Review
BLACK HAWK - Straight To Hell
nchstes Review >>
UNDEROATH - [Disambiguation]


 Weitere Artikel mit/ber SECRET SPHERE:

Zufällige Reviews