Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEW-SCENTED - Immortelle (Re-Release)
Band DEW-SCENTED
Albumtitel Immortelle (Re-Release)
Label/Vertrieb Metal Mind Productions / Soulfood
Homepage www.dew-scented.de
Alternative URL www.myspace.com/dewscented
Verffentlichung 17.12.2010
Laufzeit 73:49 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dew-Scented gehren sptestens seit dem 2002er Werk "Inwards" zu der Speerspitze des deutschen Aggro-Thrash. Davor verffentlichten die Norddeutschen bereits 3 Alben, die sich zumindest im Underground schon Gehr verschaffen konnten. Mit "Immortelle" liegt mir nun das Debt aus dem Jahre 1996 vor und das unterscheidet sich doch in einigen Punkten von spteren Grotaten. Zunchst einmal fehlt das charakteristische Gebrll von Fronter Leif, der damals noch eher hardcore-lastig seine Texte heraus grlte. Auch der Slayer-Touch, der der Band scheinbar eine halbe Ewigkeit anhngt ist in letzter Konsequenz nicht auszumachen. Zwar gab man sich mitunter abwechslungsreicher als auf den neueren Alben, dafr war das Songwriting allerdings auch noch lange nicht so zwingend wie heutzutage. Unterm Strich ist "Immortelle" Dew-Scented Fans nur bedingt zu empfehlen. ber weite Strecken geht man ungewohnt langsam (und damit einhergehend auch meist langweilig) zu Werke und die instrumentalen Zwischenstcke und Intros wollen auch nicht so recht passen. Als Bonus gibt es die 6 Songs des "Symbolization"-Demos noch obendrauf. Um die Sammlung zu komplettieren, oder sich ein Bild von der Entwicklung der Band zu machen ist sie natrlich ein Muss, aber von einem Klassiker sprechen wir hier nicht.
   
<< vorheriges Review
KELLS - Lueurs
nchstes Review >>
KORROSIAH - Creepy Feelings


 Weitere Artikel mit/ber DEW-SCENTED:

Zufällige Reviews