Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CALM HATCHERY - Sacrilege Of Humanity
Band CALM HATCHERY
Albumtitel Sacrilege Of Humanity
Label/Vertrieb Selfmadegod Records / Twilight
Homepage www.myspace.com/calmhatchery
Verffentlichung 20.12.2010
Laufzeit 40:08 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Es drfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass ich kein wirklich begeisterter Deathmetal-Anhnger bin. Gleichwohl hre selbst ich immense Unterschiede in diesem Subgenre heraus, sodass mir nach dem mystischen Intro "Rattlesnake Dream" (die Ruhe vor dem Sturm) und dem anschlieenden "Sea Of Truth" unmittelbar klar wird, dass ich es bei CALM HATCHERY mit absoluten Knnern auf diesem Gebiet zu tun habe. Die fetten Riffs, die pfeilschnellen Soli, die gnadenlosen Doublebassdrums und sogar das gemeine Gerchel und Gekrchze haben nichts gemein mit dem lcherlichen Dilettantismus des Gros der Deathmetalkapellen. Die transparente und druckvolle Produktion sowie das stilvolle Cover passen in dieses positive Bild. Auch wenn oder gerade weil CH aus Polen stammen, irritieren mich ein Songtitel wie "Messerschmitt" und die Hitlerzitate am Anfang von "The Blood Of Stalingrad" nachhaltig, aber vielleicht bin ich dahingehend auch einfach etwas berempfindlich. Den Scherz mit der Stille beim vorletzten Track kapiere ich nicht, aber das abschlieende Outro greift das Intro wieder auf und beschliet dieses Album somit stimmig. Mein Lieblingsgenre wird Death Metal zwar niemals werden, so wie CH ihn zelebrieren, hat er jedoch nicht nur eine Daseinsberechtigung sondern sogar eine Zukunft.
   
<< vorheriges Review
SEARCHING FOR CALM - Celestial Greetings
nchstes Review >>
WARBURG - First Strike


Zufällige Reviews