Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VANISH - Come To Wither
Band VANISH
Albumtitel Come To Wither
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.vanish-metal.com/de/index.php
Alternative URL www.myspace.com/vanishmetalgermany
Verffentlichung 2010
Laufzeit 16:46 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dass hinter der Bezeichnung "Vanish" auch viel mehr stecken kann, als nur ein einfaches Mittel zur Fleckenentfernung, beweisen die Jungs aus Rottenburg bei Stuttgart mit gekonnter, musikalischer berzeugungskraft. Deutschen Power-Metal, mit einer gewissen Eigenstndigkeit und eigenem Wiedererkennungswert, bieten die fnf Musiker auf ihrer neusten EP "Come to Wither", und geben so einen Vorgeschmack auf das, was an Metal noch so von ihnen kommen knnte. Wrde sich doch endlich nur ein Label finden, dass diese Musiker, mit reichlich Bhnenerfahrung und ausreichender Kreativitt, ja sogar mit selbst produziertem Album, unter Vertrag nehmen wrde. "Vanish" vereinen in ihrer Art Metal moderne Synthesizer-Sounds, progressive Elemente und traditionelle Einflsse. Dabei wird geschickt auf eine eingngige Melodiefhrung geachtet, die, durch die ausdrucksstarke Stimmgewalt von Snger Bastian Rase, einen besonderen Ohrwurm-Charakter verspricht. Drei Songs, die irgendwie Lust auf mehr machen. Besonders angetan hat es mir dabei "The Grand Design". Hier zeigt sich verstecktes Potential, das unbedingt entdeckt werden sollte. Ein anfnglich ruhiger Song, der steigernd Fahrt aufnimmt, rhythmisch variiert, dabei groe Abwechslung bietet und auch nicht auf den hymnenartigen Refrain verzichtet. Alles das, was ein gutes Stck Power-Metal ausmachen sollte und gleichzeitig beweist, dass Snger und Instrumentalisten verschiedenste musikalische Raffinessen zu meistern wissen. Insgesamt also eine Band, der man die Daumen drcken sollte. Ich jedenfalls werde ab jetzt meine Ohren wohl fter mal Richtung Rottenburg stecken. Wer das auch machen will, sollte einmal auf der MySpace-Seite von "Vanish" schauen, und sich selbst einen Eindruck vom Sound der Band machen. Fazit: Daumen hoch!
   
<< vorheriges Review
SINISTER - Legacy Of Ashes
nchstes Review >>
SODOM - In War And Pieces


 Weitere Artikel mit/ber VANISH:

Zufällige Reviews