Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HUNDRED  SEVENTY SPLIT - Special Edition
Band HUNDRED SEVENTY SPLIT
Albumtitel Special Edition
Label/Vertrieb Corner House Records
Homepage www.hundredseventysplit
Verffentlichung 01.11.2010
Laufzeit 20:32 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Es gibt Projekte, die sind ber alle Zweifel erhaben. Joe Gooch (v,g) und Leo Lyons (b) sind quasi die Hlfte der Legende TEN YEARS AFTER. Beide haben auf dieser EP Songs im Gepck, die etwas untypisch fr ihre Hauptband sind, aber qualitativ viel zu hochwertig, als sie einfach verfallen zu lassen. Die Gemegelage der 4 Lieder reicht vome erdigen Rock, ber den Blues bis hin zum Funk. Stilistisches Hauptelement ist dabei immer die dominierende Gitarre von Joe Gooch, der sein Instrument wahrlich beherrscht. Los geht es mit der Feststellung "The World Won't Stop", einer 70er Rockhymne, die gleich ins Blut geht und unermesslich gute Laune verbreitet. Das kurze, groovige "When The Blues Began" ist ganz feines Songwriting, mit dem Talent, eine Idee auf den musikalischen Punkt zu bringen. "Let The River Flow" ist leichte Rockkost, die nicht schwer im Magen liegt und einfach durchgewunken wird, bevor mit "Going Home" ein phantasievolles Blueswerk am Ende der Scheibe steht und diese wrdevoll beschliet, wobei man unweigerlich erneut die Starttaste drckt.
Eine EP die viel Geschmack auf ein vollstndiges Album macht!
   
<< vorheriges Review
DIO - At Donington Live `83 & '87
nchstes Review >>
DIAMOND EYED PRINCESS - Korguelal


Zufällige Reviews