Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VEGA - Kiss Of Life
Band VEGA
Albumtitel Kiss Of Life
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.myspace.com/tomandjamesmartin
Verffentlichung 03.12.2010
Laufzeit 52:11 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Kennt jemand noch Kick? Von denen habe ich mal eine CD besprochen, gegelte Englnder, moderner aber der Hard Rock. Das Beste war Snger Nick Workman! Dieser ist nun bei Vega und ihrem Debtalbum "Kiss Of Life" angekommen. Bei Vega denke ich automatisch an Sci-Fi der Marke "Perry Rhodan" oder einen Italo-Mafiosi. Das Cover ist hbsch-langweilig und der Albumtitel ausgelutscht. Das fngt ja "gut" an und wird auch nicht viel besser! Musikalisch gibt es Melodic Rock mit etwas Drive und recht prsenten Keys. Bei der Musik hrt das Label eine Mischung aus Bon Jovi und Def Leppard mit einer Prise U2 und Journey. Soviel Fantasie habe ich nicht! Schlecht gemacht sind die Songs aber nicht, jedoch total austauschbar, da Songwriter wie Tom und James Martin diese schrieben. Die Herren schrieben auch fr eine Unzahl von Frontiers Projekten (u.a. Khymera, Sunstorm) und Bands wie Danger Danger die Songs. Dadurch haben auch Vega keinerlei eigene Identitt und kurioserweise einen Sound der total nach 1988 tnt. Irgendwie ist das Ganze oft hhenlastig und das Schlagzeug klingt sehr steril und nicht gut. Die Gitarre hrt man kaum.
Unglaublicherweise kndigen Vega fr 2011 eine Tour an, da bin ich echt mal gespannt.
Fazit: Nette Songs, guter Snger, kann man gefahrlos hren, muss man aber nicht!
   
<< vorheriges Review
JEFF SCOTT SOTO - Live At Firefest 2008
nchstes Review >>
ADORNED BROOD - Hammerfeste


 Weitere Artikel mit/ber VEGA:

Zufällige Reviews