Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MICHAEL BORMANN - Different
Band MICHAEL BORMANN
Albumtitel Different
Label/Vertrieb AOR Heaven/Soulfood
Homepage www.michaelbormannpage.de
Verffentlichung 19.11.2010
Laufzeit 46:53 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Fr mich persnlich ist Michael Bormann der deutsche Mike Tramp. Tramp, ehemaliger Snger der amerikanischen Hardrock-Legende WHITE LION, hat wundervolle Soloscheiben verffentlicht, die leider kaum jemand kennt. Ebenso verhlt es sich mit den bisher drei erschienenen Werken des Sngers, Songwriters, Instrumentalisten und Produzenten Michael Bormann.
Auch "Different" bietet, wie seine Vorgnger, Hardrock vom allerfeinsten, wobei sich kernige Rocksongs mit Balladen abwechseln. Der Opener "Life Is A Miracle" kommt gleich in bester Def Leppard-Manier aus den Boxen und ist ein optimaler Einstieg. "To The Top" ist ein melodischer Kracher, der direkt auf den Punkt kommt und an Bormanns ehemalige Band JADED HEART erinnert. Danach folgen zwei Powerballaden, an denen es ebenfalls nichts zu meckern gibt. "Mr. Rock'n'Roll" knnte das treffende Selbstbekenntnis sein und wird unglaublich cool vorgetragen. "My Favourite Time" htte ich an Bormanns Stelle Bryan Adams angeboten und damit viel Geld verdient. Wrde der Kanadier diesen Song als Single verffentlichen, wre es sicherlich eine Top Ten-Nummer. "Don't You Tell Me" belegt die Spitzenposition im internen Balladenwettkampf. Wie viele traumhafte Schmachtsongs hat Michael Bormann denn schon geschrieben? Keine Ahnung, aber er kann es einfach. Mit "Was Mir Fehlt" traut er sich auch an einen deutschen Text, der am Anfang etwas befremdlich wirkt, aber sptestens beim dritten Durchgang als weitere tolle Facette seines Schaffens den musikalischen Zoll passiert.
Ihr liebt Hardrock, und wnscht euch ein paar Balladen mehr auf einem Album? Ich htte da was im Angebot!
   
<< vorheriges Review
THE POODLES - No Quarter
nchstes Review >>
ACOUSTICAL SOUTH - Escape To Victory


 Weitere Artikel mit/ber MICHAEL BORMANN:

Zufällige Reviews