Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VASTATOR - Machine Hell
Band VASTATOR
Albumtitel Machine Hell
Label/Vertrieb Infern Records
Homepage www.vastator.cl
Alternative URL www.myspace.com/vastatoronline
Verffentlichung 20.09.2010
Laufzeit 54:15 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach der ersten Gesangseinlage von Snger Sr. Diaz mchte ich die CD am liebsten gleich wieder aus dem Schacht reien und meinem Hund zum Zerkleinern hinwerfen. Ich bin im Endeffekt froh, dass ich das nicht getan habe, denn im Laufe von "Machine Hell" stellen VASTATOR sich als wrdige Vertreter ihres Heimatlandes Chile in der (zweiten) Metalliga heraus. Bis auf wenige Ausnahmen ist Sdamerika immer noch ein Entwicklungskontinent in Sachen Heavy Metal. VASTATOR existieren mit Unterbrechungen schon seit Mitte der Achtziger. Als Referenz fr ihren Stil wrde ich HELSTAR nennen, zumal Diaz in seinen besseren Momenten ein wenig an James Riviera erinnert. Als Anspieltipps empfehle ich die Halbballade "Reminiscence" und das in Spanisch intonierte "El Ultimo Grito En El Infierno", das gleichzeitig den Preis fr den lngsten Titel in der Landessprache erhlt. Das gelungene Cover und die druckvolle Produktion sind weitere Argumente sich diesen "Exoten" in die CD-Sammlung zu stellen.
   
<< vorheriges Review
WITCHCURSE - Heavy Metal Poison
nchstes Review >>
CRUSHING BLOW - Cease Fire


Zufällige Reviews